Begleitende Kinesiologie – Leben in Balance

Die Kinesiologie ist eine ganzheitliche Methode. Der Begriff leitet sich von den griechischen Wörtern kinesis (Bewegung) und logos (Lehre) ab.

Sie hat ihren Ursprung in dem amerikanischen Chiropraktiker Dr. George Goodheart und Kollegen, die in den 60er Jahren beobachteten, dass Muskeln unter Stress anders reagieren als in ausgeglichenem Zustand, also eine andere Haltekraft haben. Daraus wurde eine Biofeedback-Methode entwickelt, mit der sich unter anderem seelische Stressoren auffinden und ausgleichen lassen.* Dabei geht die Begleitende Kinesiologie von einem viel weiteren Spektrum an Stressfaktoren aus, als man etwa allgemeinsprachlich annehmen könnte. Sie versteht sich als komplementäre Ergänzung zum medizinischen Ansatz im Bereich der Prävention, der Verbesserung der Lebensqualität, der Steigerung der Leistungsfähigkeit und der Konzentrationsfähigkeit.

Besonders effektiv wird die Methode dadurch, dass sie sich nicht allein mit dem Auffinden der seelischen Stressoren begnügt – die Kinesiologen sprechen an dieser Stelle von Imbalancen -, sondern sie beinhaltet eine Vielzahl von sanften und sehr effektiven Techniken, um diese Imbalancen aufzulösen und es dem System der Klienten zu ermöglichen, wieder in einen ausgeglichenen Zustand zu kommen. Dazu wurde das ursprüngliche Instrumentarium der Kinesiologie um vieles erweitert und so wurde z.B. die chinesische Energielehre integriert.

Was erwartet Sie konkret in einer kinesiologischen Sitzung? In einem Gespräch wird Ihr Begleitende Kinesiologe mit Ihnen gemeinsam ein Thema festlegen, das Sie belastet und mit dem Sie künftig auf andere Weise umgehen können möchten. Dann wird der Anwender Ihnen anhand z.B. der sanften Bewegung eines Armmuskels aufzeigen und erläutern, wie das Biofeedback (die Rückmeldung Ihres Körpers) zu verstehen ist und wofür das unterschiedliche Ansprechen dieses Muskels überhaupt steht: nämlich „bin ich in Frieden mit einer bestimmten Situation bzw. adaptionsfähig mit dieser oder gerät mein Körper, meine Seele hierzu in einen Stressmodus?“

Ihr Kinesiologe wird sich dann auf Ihren Wunsch hin etwa Ihre Energielosigkeit, Ihre Befürchtungen mit Ihnen gemeinsam anschauen, um dann durch eine geeignete sanfte Intervention während des Gespräches möglichst punktgenau Ihrem Körper / Ihrer Psyche / Ihrem System zu vermitteln: bleibe genau an dieser Stelle im Lot, im Gleichgewicht.

Andere Anwendungsfälle sind festsitzende Verhaltensmuster, innere Blockaden, Sorgen, Ängste, aktuellen Konflikte, Perspektivlosigkeit, Stress durch medizinische Behandlungen, Prüfungsängste, Stress durch somatische Beschwerden und viele mehr.

Durch eine Beratungssitzung mit Begleitender Kinesiologie können Ihre Selbstheilungskräfte wieder aktiviert werden, können sich festsitzende Themen lösen, kann sich Ihre ursprüngliche, vitale Energie wieder entfalten und Sie sich Ihren Herausforderungen kraftvoll stellen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? – Im Netzwerk für Gesundheit finden Sie unsere Partner, die Begleitende Kinesiologie praktizieren.

*Wichtige Namen weltweit bei der Weiterentwicklung des Konzeptes der Kinesiologie als Therapiemethode sind u.a. Dr. John Thie, Philip Rafferty und Dr. Peter Erikson. Der Berufsverband in Deutschland ist die DGAK (Deutsche Gesellschaft für angewandte Kinesiologie – www.dgak.de).

19. April 2016

Kommentar hinterlassen

  • (will not be published)


9 + acht =