Straßen des Lebens

Ein Beitrag unserer Netzwerkpartnerin Bettina Stephanie Sohler Heute fesselte mein Blick ein interessantes Türschild mit der Aufschrift: “ Wer seinen eigenen Weg geht, der kann nicht überholt werden“. Positiv und geschmackvoll gestaltet war es auch, also ich kehrte ich wirklich nochmal um, um es zu lesen. Es stimmte mich nachdenklich. Mir gefällt der Spruch, jedoch hat er auch einen „interessanten“ Beigeschmack, denn wer sagt uns, dass überholt werden schlecht oder einschränkend sein muss? In meiner früheren Arbeit als Kindergartenpädagogin spielte ich ein Brettspiel mit den Jüngsten, es hieß: Tempo, kleine Schnecke. Auf klein kindliche und lustvolle Art und Weise dürfen die Schnecken ein Wettrennen gestalten und wer als schnellster am Ziel ist, gewinnt. Natürlich ein Glücksspiel mit Würfel. Witzig, denn Schnecken haben es ja eigentlich nicht eilig. Den Kindern gefiel es, doch auch da zeigt sich bereits, es geht sehr oft und früh darum den schnellsten Weg zu gehen und

Portrait Netzwerk für Gesundheit in „green Lifestyle“

Das Magazin „green Lifestyle“ ist eine der wichtigsten Fachzeitschriften rund um die Themen des nachhaltigen Lebensstils. Wir freuen uns sehr, dass in der aktuellen Ausgabe (02/2019) des renommierten Fachmagazins ein schöner Artikel über das Netzwerk für Gesundheit erschienen ist. Wir sagen der Redaktion HERZLICHEN DANK! Hier geht es zu dem Beitrag: Artikel green Lifestyle  

Therapieräume zu vermieten

Wir vermieten in unserem Gesundheitszentrum direkt am Sendlinger Tor stunden- und tageweise  Therapieräume zu fairen Konditionen. Die Räume sind mit einem Tisch, Stühlen und einer Behandlungsliege ausgestattet. Die Möglichkeit persönliche Gegenstände unterzubringen besteht ebenfalls. Wasserkocher, Tassen und Gläser können genutzt werden. Die kleinen Räume kosten pro Stunde je 7,50€ und werden zu festen Zeiten vermietet. Der große Raum kostet pro Stunde 9,00€ und wird montags bis freitags fest vermietet. Am Wochenende steht der Raum für Seminare und Workshops zur Verfügung. Wir wünschen uns Mieter, die auch Interesse am Netzwerk für Gesundheit haben. Bitte melden Sie sich bei Interesse bei Alexa Ilgner. Emailadresse: a.ilgner@netzwerk-fuer-gesundheit.net   Kleiner Therapieraum im 1. OG   Kleiner Therapieraum im 2. OG großer Therapieraum im 1. OG        

Portrait Netzwerk für Gesundheit im Fachmagazin „Natur & Heilen“

Das Magazin „Natur & Heilen“ ist eine der wichtigsten Fachzeitschriften rund um Themen der ganzheitlichen und nachhaltigen Gesundheit. Wir freuen uns sehr, dass in der aktuellen Ausgabe (08/2018) des renommierten Fachmagazins ein schöner Artikel über das Netzwerk für Gesundheit erschienen ist. Wir sagen der Redaktion HERZLICHEN DANK! Hier geht es zu dem Artikel: Artikel Netzwerk für Gesundheit

Seminar: Der richtige Platz im Leben

Den richtigen Platz im Leben zu finden und mit Selbstvertrauen die eigenen Qualitäten zu entdecken, ist gar nicht so leicht. Bei diesem Tagesseminar dreht sich alles um Sie – und um den Weg zu eigener Stärke, innerer Balance und wertschätzender Kommunikation. Nähere Informationen finden Sie hier. Ihr Netzwerk für Gesundheit

Rückblick Gesundheits- und Erlebnistag am 03.02.2018

Letzten Samstag haben wir unseren 4. Gesundheits- und Erlebnistag veranstaltet. Es war, wie immer, ein gelungener Tag mit rundem und vielfältigem Programm. Am Abend konnten wir viele inspirierte und glückliche Besucher verabschieden. Wir möchten allen, die dazu beigetragen haben, herzlich danken und freuen uns schon auf den nächsten Gesundheitstag!                Ihr Team vom Netzwerk für Gesundheit

Seminar “ Das eigene Leben im Mittelpunkt“

„Das eigene Leben im Mittelpunkt“ Das Netzwerk für Gesundheit veranstaltet am 26.11.2017 dieses Seminar, in dem Sie erfahrene Therapeuten durch den Tag begleiten und mit Ihnen zusammen wirksame Konzepte erarbeiten: Wie stärke ich Achtsamkeit und meine eigene Mitte, damit ich in akuten Situationen Stress entgegenwirken und dazu beitragen kann, dass ich mich in meiner eigenen Haut und im Außen wohlfühle? Alle wichtigen Informationen zum Seminar finden Sie hier Ihr Netzwerk für Gesundheit

Gesundheits- und Erlebniswochenende

  Das Netzwerk für Gesundheit veranstaltet am Samstag, 14.10. und Sonntag, 15. Oktober 2017 ein großes Gesundheits- und Erlebniswochenende rund um die Themen Gesundheit und Wohlbefinden im Einklang von Körper, Geist und Seele. Erleben Sie mit uns an beiden Tagen von 09:30 bis 17:30 Uhr in unserem Gesundheitszentrum ein vielfältiges und sehr ausgefeiltes Programm: breitgefächerte Vorträge und Workshops unserer Netzwerkpartner zu verschiedenen Gesundheitsthemen, Therapieansätzen und weiteren Bereichen des Netzwerks. Kurzbehandlungen durch Netzwerkpartner Behandlungen im Verwöhnprogramm mit Heilpflanzenkosmetik und Massagen Testung der freien Radikalen inkl. Beratung Getränke und Fingerfood Hier finden Sie das detaillierte Vortragsprogramm – und  hier das Verwöhnprogramm (inkl Einzelbehandlungen bei Netzwerkpartnern und Messung der freien Radikalen). Sichern Sie sich rechtzeitig Ihre Eintrittskarte und reservieren Sie sich einen Termin für eine der im Eintrittspreis enthaltenen Einzelbehandlungen der Netzwerkpartner und Kurzanwendungen im Bereich Massage und Kosmetik unter Tel.: 089 – 5454-4804 oder Email: info@tybas-beauty.de Karten gibt es ab sofort hier im Vorverkauf: www.vitaminbude.shop.de

Schlafenszeit

Wie viele Stunden haben wir die letzte Nacht eigentlich geschlafen? Die meisten Erwachsenen schlafen täglich unter der Woche deutlich weniger als acht Stunden. Dies kann ganz unterschiedliche Gründe haben: von der (Schicht)Arbeit über Schlafstörungen bis hin zu einem viel zu vollgestopften Freizeitprogramm kann alles dabei sein. Egal, welche Ursache für den Schlafmangel verantwortlich ist: Auf Dauer wirkt sich Schlafmangel negativ auf uns auf. Schlaf ist ein wesentlicher Faktor für unsere Gesundheit, unser Wohlempfinden und unsere Produktivität. Was passiert mit unserem Körper bzw. unserem Gehirn während wir schlafen? Wenn es abends dunkel wird und es Zeit ist ins Bett zu gehen, „weiß“ der Körper durch das erhöhte Melatonin im Blut, dass er nun zur Ruhe kommen kann. Nach dem Einschlafen wird die Herzfrequenz schwächer und Blutdruck und Körpertemperatur sinken. Auch die Atmung wird flacher und regelmäßig und die Muskeln entspannen sich zunehmend. Der Mensch durchläuft abwechselnd während der Nacht die Tiefschlaf-

Zucker – wie schädlich ist er wirklich?

Zucker – wie schädlich ist er wirklich? Ja, wir hören es immer wieder: Zucker ist ungesund. Zucker macht krank. Zucker macht süchtig. Zucker findet sich mittlerweile in nahezu allen verarbeiteten Lebensmitteln in irgendeiner Form. Entweder als reiner Haushaltszucker, Fructose, Glukosesirup, Maltose oder andere Süße. Doch Zucker enthält keinerlei Nährstoffe, Vitamine oder Mineralien, sondern nur Kalorien. Außerdem sättigt Zucker nicht, besonders in flüssiger Form wie etwa in Soft- oder Elektrolytgetränken. Es werden also nur leere Kalorien konsumiert. Doch sind alle diese negativen Aussagen gerechtfertigt? Wie ist Zucker überhaupt zu definieren und wo kommt der Zucker eigentlich her? Der bekannteste Zucker ist der weiße Haushaltszucker, chemisch auch als Saccharose bezeichnet. Bestimmte grüne Pflanzen sind die Träger der Saccharose, da sie diese durch Photosynthese automatisch herstellen und als Energie für ihr Wachstum nutzen. Das Zuckerrohr aus Südamerika, Afrika, Australien und Asien oder auch die Zuckerrübe aus Europa können mehr als das – sie

Gut versichert?

Die Sommerferien rücken in greifbare Nähe und damit auch ein Thema, mit dem sich wohl jeder Reisende befasst: Welche Versicherungen benötige ich für meine Reise? Den meisten Reisenden erscheint die Reiserücktrittskostenversicherung die wichtigste unter den Reiseversicherungen zu sein. Dabei ist ein Rücktritt von einer Reise der einzige Fall, bei dem die Kosten im Schadensfall tatsächlich von vornherein bekannt und definiert sind. Im Falle einer Stornierung der Reise betragen die Kosten einen bestimmten Anteil des Reisepreises, mehr kann nicht passieren. Ganz anderes verhält es sich mit unvorhersehbaren (Krankheits)fällen, die während der Reise eintreten können und gegen die eine Absicherung absolut empfehlenswert ist. Sobald man die deutschen Landesgrenzen verlässt, ist der Besitz einer privaten Auslandskrankenversicherung mehr als sinnvoll. Auch wenn es innerhalb der EU bestimmte Abkommen gibt – der Betrag, der anschließend von der Krankenkasse in Deutschland erstattet wird ist oft nur ein Bruchteil der Kosten, die das ausländische Krankenhaus fordert. Ein

Das Geschäft mit den Bananen

Wir Deutschen sind Europameister im Bananenverzehr. Rund 100 Bananen futtert im Schnitt jeder Deutsche im Jahr. Bananen gehören also ganz selbstverständlich auf unseren Speiseplan. Doch wo kommen unsere Bananen eigentlich her und unter welchen Bedingungen werden sie angebaut? Bananen wachsen in tropischen Gebieten; das Land mit den höchsten Anbauraten ist erstaunlicherweise mit knapp 28.000.000 Tonnen im Jahr Indien. Die Nation mit dem zweithöchsten Bananenertrag ist China. Das ist für uns erstmals verwunderlich, da die Bananen, die wir hier kaufen können, vor allem aus Mittelamerika kommen. Der asiatische Markt hat zwar die höchsten Erträge, für den Export bestimmt sind vor allem jedoch die Bananen anderer Staaten. Was immer wieder erstaunlich ist: warum sind Bananen, vor allem im Vergleich mit anderen exotischen Früchten wie Ananas und Papayas im Supermarkt so billig? Zudem kostet ein Kilogramm Bananen oft nur die Hälfte wie ein Kilogramm heimischer Äpfel. Eine Ursache dafür ist historisch begründet: Konrad

Nagelpilz

Wenn im Frühling wieder die Saison der offenen Schuhe beginnt, zeigt sich auch verstärkt eine unschöne Erscheinung: Nagelpilz.   Nagelpilz ist zu einer lästigen Volkskrankheit geworden, die man nur mit einer oftmals langwierigen Prozedur wieder los wird. Er entsteht in den meisten Fällen aus einem verschleppten Fußpilz.Ein Fußpilz ist eine hochansteckende Erkrankung, die vor allem in Bereichen, in denen Feuchtigkeit herrscht, übertragen wird, z.B. in Schwimmbädern oder Sportumkleiden. Ein direkter Kontakt mit einem Infizierten ist gar nicht notwendig, die Ansteckung erfolgt u.a. durch kontaminierte Böden. Ein nicht behandelter Fußpilz kann sich über den Fuß ausbreiten und auch Nägeln befallen. Ist der Pilz (medizinisch: Mykose) dort angekommen, frisst er sich langsam in die Tiefe des Nagels. Von allein geht der Nagelpilz in der Regel nicht wieder weg. Es bedarf meist lokal angewendeter Salben oder Lacke, in schweren Fällen auch einer medikamentösen Therapie. Diese Therapien brauchen oft Monate, um Erfolge zu erzielen,

Prüfungscoaching

Prüfungscoaching in einer Kleingruppe für den großen Heilpraktiker! Die schriftliche und mündliche/praktische Prüfung an den Gesundheitsämtern sind eine große Hürde auf dem Weg zum Heilpraktikertitel. Oftmals liegt ein Nicht-Bestehen nicht (nur) an mangelndem Wissen, sondern an den Prüfungssituationen an sich. Um Ihnen den Weg zum begehrten Heilpraktikertitel zu erleichtern, bietet das Netzwerk für Gesundheit Prüfungscoachings für den großen Heilpraktiker an. Wir üben mit Ihnen das, was Sie für die Prüfung am meisten brauchen: in Stresssituationen einen klaren Kopf zu bewahren und souverän Ihr Wissen abzurufen. Wir simulieren mit Ihnen sowohl eine schriftliche als auch mündliche Prüfungen, geben Tipps zur Prüfungsvorbereitung und der aktuellen Situation an den Gesundheitsämtern. Selbstverständlich klären wir auch fachliche Fragen, die für die Prüfung relevant sind. Weitere Infos finden Sie hier: Coaching schriftliche Prüfung Coaching mündliche Prüfung  

Prüfungscoaching

Prüfungscoaching in einer Kleingruppe für den großen Heilpraktiker! Die schriftliche und mündliche/praktische Prüfung an den Gesundheitsämtern sind eine große Hürde auf dem Weg zum Heilpraktikertitel. Oftmals liegt ein Nicht-Bestehen nicht (nur) an mangelndem Wissen, sondern an den Prüfungssituationen an sich. Um Ihnen den Weg zum begehrten Heilpraktikertitel zu erleichtern, bietet das Netzwerk für Gesundheit ab September 2016 Prüfungscoachings für den großen Heilpraktiker an. Wir üben mit Ihnen das, was Sie für die Prüfung am meisten brauchen: in Stresssituationen einen klaren Kopf zu bewahren und souverän Ihr Wissen abzurufen. Zwei Heilpraktiker begleiten Sie durch den Tag und stehen Ihnen mit Rat & Tat zur Seite. Wir simulieren mit Ihnen sowohl eine schriftliche als auch mündliche Prüfungen, geben Tipps zur Prüfungsvorbereitung und der aktuellen Situation an den Gesundheitsämtern. Selbstverständlich klären wir auch fachliche Fragen, die für die Prüfung relevant sind. Weitere Infos finden Sie hier: Prüfungscoaching Heilpraktikeranwärter 04.09.2016 Prüfungscoaching Heilpraktikeranwärter 17.09.2016  

Plastikmüll

Problem und Ursachen sind Jahrzehnte alt, doch jetzt erst greifen endlich die ersten Maßnahmen. Die Rede ist von den riesigen Mengen an Plastikmüll, die die Menschheit bislang produziert hat. Doch nur ein kleiner Anteil davon ist für uns sichtbar. Das sind die Müllberge, die aufs Verrotten warten. Das kann jedoch dauern, denn eine Plastikflasche verrottet erst nach 450 Jahren. Ein viel zu geringer Teil davon wird dem Recycling zugefügt, aus dem neue Produkte entstehen. Immerhin ein guter Ansatz. Die größten Plastikmüllberge bemerken wir jedoch nicht. Sie schwimmen in den Weltmeeren. Jeder von uns kennt die schrecklichen Bilder von in Plastik verfangenen Robben oder qualvoll verendeten Seevögeln, die bei vollem Magen verhungert sind, weil ihr ganzer Verdauungstrakt voller Plastikteile war. Dennoch landen aktuell jede Minute 15,2 Tonnen Müll in unseren Ozeanen. Ein weiterer Anteil von Plastikmüll ist ständig um und auch in uns – doch wir nehmen ihn nicht bewusst wahr:

Gesundheits- und Erlebnistag

Am vergangenem Samstag fand im Netzwerk für Gesundheit eine Premiere statt: der erste große Gesundheits- und Erlebnistag! Der Tag war erfüllt von Themen rund um Körper, Geist  und Seele. Zahlreiche, inspirierende  – und sehr gut besuchte – Workshops und Vorträge bildeten das Herzstück des Tages. Darüber hinaus gab es Entspannung bei verschiedene Schnupperbehandlungen in unserem ganzheitlichen Kosmetikstudio – von klassischen Gesichtsbehandlungen bis hin zu Shiatsu war alles dabei. Abgerundet wurde dieser Tag durch ein tolles Buffet, welches der Tageszeit entsprechend unsere Besucher mit vielen feinen  Köstlichkeiten verwöhnt hat. Wir danken allen Referenten, Mitwirkenden und Besuchern für diesen rundum gelungenen Tag! Ihr Team vom Netzwerk für Gesundheit

Gesundheits- und Erlebnistag

Gesundheits- und Erlebnistag am 04.06.2016 Die Idee reifte bereits seit einigen Jahren und nun ist es soweit: Das Netzwerk für Gesundheit veranstaltet am Samstag, den 4. Juni 2016 seinen ersten großen Gesundheits- und Erlebnistag rund um die Themen Gesundheit und Wohlbefinden im Einklang von Körper, Geist und Seele. Erleben Sie mit uns von 09:30 – 18:30 Uhr in unserem Gesundheitszentrum ein vielfältiges und sehr ausgefeiltes Programm: breitgefächerte Vorträge und Workshops unserer Netzwerkpartner zu verschiedenen Gesundheitsthemen, Therapieansätzen und weiteren Bereichen des Netzwerks. Schnupperbehandlungen mit Heilpflanzenkosmetik, Shiatsu oder Massagen Verkostung mit LaVita – einzigartiges Konzentrat aus über 70 wertvollen Zutaten Getränke und Fingerfood 10% Ermäßigung auf alle Produkte der Vitaminbude und Behandlungsgutscheine (vip-Ermäßigung: 25%)!* *ausgenommen Bücher und bereits reduzierte Waren. Unser Tagesprogramm können Sie hier einsehen Sichern Sie sich rechtzeitig Ihre Eintrittskarte und reservieren Sie sich einen Termin für eine der im Eintrittspreis enthaltenen Schnupperanwendungen im Bereich Massage und Kosmetik unter Tel.:

Zika-Virus

Seit einigen Wochen wird in den Medien verstärkt über ein Virus berichtet, das bisher wenig bekannt war und sich nun in Südamerika explosionsartig ausbreitet. Das Zika-Virus steht im Verdacht, bei infizierten Schwangeren eine Microenzephalie (Hirnschädigung) des ungeborenen Kindes hervorzurufen. Aufgrund des aktuell gehäuften Auftretens von Fällen der Microenzephalie in Südamerika hat nach Angaben des Robert-Koch-Institutes die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am 1. Februar 2016 eine „gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite“ erklärt. Ein direkter Zusammenhang mit dem Zika-Virus sei bislang nicht bestätigt, scheint der WHO jedoch in Anbetracht des Fehlens anderer Ursachen als wahrscheinlich. Das Zika-Virus stammt offenbar aus der der Region des Zikawaldes in Uganda, Zentralafrika. Das Virus zirkuliert seit einigen Jahren auch in Pazifikregionen wie Polynesien. Aktuell breitet sich das Virus Berichten nach rasant in Mittel- und Südamerika aus. Übertragen wird das Virus in den meisten Fällen durch Mücken, vor allem durch die in den Tropen weit verbreitete Gelbfiebermücke (Aedes aegypti).

Nachhaltigkeit und Fair Trade in der Mode – Plädoyer für ein Umdenken

Nachhaltigkeit und Fair Trade in der Mode – Plädoyer für ein Umdenken Wir alle achten auf unsere Gesundheit und die meisten auch auf eine gesunde Ernährung. Ebenso ist es vielen wichtig, Kosmetik zu verwenden, die frei von bedenklichen Inhaltsstoffen ist und zudem ohne Tierversuche hergestellt wurde. Die meisten Menschen sind auch durchaus bereit, hierfür mehr Geld auszugeben. Doch wie sieht es mit der Mode aus? Sind modebewusste Frauen und Männer bereit, einen höheren Preis für nachhaltige Kleidung ausgeben? Kann z.B. eine Bluse, die im Verkauf 30 Euro kostet, fair und nachhaltig produziert sein? Sind die Kundinnen und Kunden bereit, ein Mehrfaches auszugeben, wenn die Fasern aus kontrolliert biologischem Anbau stammen und die Näherinnen in Asien fair bezahlt werden? Oder auch, wenn ein Kleidungsstück umweltfreundlich aus recyceltem Polyester hergestellt wird oder aus Sojaproteinen? Die ehrliche Antwort darauf würde in vielen Fällen lauten: „Natürlich möchte ich nachhaltig gefertigte Produkte kaufen, aber nicht