Herbstzeit

Der Herbst steht vor der Tür und mit ihm die Erkältungszeit: das schnell wechselnde Wetter mit warmen Stunden und plötzlicher Kälte sorgt dafür, dass Bakterien und Viren wieder leichtes Spiel haben. Deshalb ist es wichtig, jetzt die körperlichen Abwehrkräfte fit zu machen. Und mit unseren Tipps macht das sogar Spaß:

  1. Sonne tanken – so oft es geht, sollten Sie sich an der frischen Luft bewegen. Das stärkt die Abwehrkräfte und bringt den Kreislauf in Schwung. Und das Tageslicht aktiviert die Ausschüttung von Glückshormonen – der beste Schutz gegen den Herbst-Blues und damit gegen Viren.
  2. Täglich einen Joghurt essen – die Milchsäurebakterien schützen die Darmflora vor Erregern und stabilisieren so automatisch das Immunsystem. Und mit Honig oder Früchten schmeckt er besonders lecker.
  3. Viel Trinken – empfohlen werden täglich 1,5 bis 2 Liter: das hält die Schleimhäute feucht und Viren auf Abstand. Viele Früchtetees stecken dazu voller Vitamine, die fit machen. Ingwertee wärmt zusätzlich an kalten Tagen. Und grüner Tee ist reich an Pflanzenstoffen, die unsere Körperzellen schützen, indem sie freie Radikale abwehren.
  4. Kneipp-Kuren für die Abwehr – ein Naturheilverfahren, das erwiesenermaßen die Widerstandskräfte des Körpers entfaltet. Wechselduschen, Arm- und Fußbäder oder Sauna-Besuche: das alles senkt die Stressanfälligkeit und hilft dem Körper, sich unterschiedlichen Temperaturen anpassen zu können.
  5. Füße warm halten – das stärkt ebenfalls die Abwehr; und hilft v.a. Frauen, den leidvollen Blasenentzündungen vorzubeugen.
  6. Holundersaft trinken – die herbsüße Beere ist eine hervorragende Medizin zur Vorbeugung und auch zur Heilung von leichten Erkältungen: voller Vitamin A und C und auch Eiweißstoffen, die Krankheitserreger abfangen, bevor diese den Körper angreifen.
  7. Ginseng als Tipp – die Pflanze gilt als höchst wehrhaft gegen Infektionen. Ihre Wunderwaffen dabei heißen Ginsenoside, die vor allem in der Wurzel des koreanischen Ginsengs stecken.
  8. Schlafen und Erholen – denn im Schlaf arbeitet das Immunsystem auf Hochtouren, unsere Abwehrzellen regenerieren und vermehren sich.
  9. Lachen als Wunderwaffe – sorgen Sie auch dafür, dass es ihrer Seele gut geht: denn glücklich sein trägt besonders viel zu ihrer Gesundheit bei!.

So gewappnet möchten wir Ihnen schöne Herbsttage wünschen und – bleiben Sie gesund.

20. September 2013

3 Kommentare zu “Herbstzeit”

  1. Felix Eder

    Meine beste Vorbeugung: Den Tag beginne ich mit zwei Eimern kaltes Wasser – über den Kopf geschüttet.
    Das praktiziere ich seit einem Jahr – und Erkältung ist für mich seither ein Fremdwort.

    Antworten
    • Dr. Thomas Villinger

      Da ist sicher was dran. Ganz so heroisch schafft das aber kaum jemand – kalt duschen hat da auch schon eine gute Wirkung, zumindest im Wechsel mit warmem Wasser.
      Und wer Felix Eder kennt, weiß, dass er auch sonst einen ganz gesunden Lebensstil hat und sich als Naturkostler gut ernährt und auf sich achtet.

      Antworten
  2. Alex Müller

    Ich selbst war früher oft krank, besonders in der Herbst-/Winterzeit.
    Seit ca. zwei Jahren achte ich nun auf mehr Bewegung an der frischen Luft, mehr Schlaf und auf eine einigermaßen gesunde Ernährung. Bin seitdem nicht mehr krank geworden (ein kleines Kratzen im Hals etc. zählt ja nicht als „krank sein“ ;)).

    Die im Artikel genannten Empfehlungen finde ich daher sehr gut und sind von jedem leicht umzusetzen!

    Antworten

Kommentar hinterlassen

  • (will not be published)


× 1 = sieben