Der Klang der Seele …

Ein Beitrag von Marion Pütz

Der Klang der Seele …

… oder wie kann die eigene Stimme zu meinem Wohlbefinden beitragen? Seit November 2018 ist der Film „Der Klang der Stimme“ von Bernard Weber in die deutschen Kinos gekommen. Ein wunderbarer Film, der beleuchtet, wie Singen uns in Glückszustände versetzt und freies Tönen uns, am Verstand vorbei, zu unseren Lebensthemen führt, die gelöst oder gemeistert werden wollen. Einer der berührendsten und kraftvollsten Momente für Stimme ist es sicherlich, während einer Geburt das neue Wesen hier auf Erden mit Tönen willkommen zu heißen.

Doch wie kann ich das Tönen, um das es mir in diesem Beitrag heute geht, auch für die sonstigen menschlichen Themen in meinem Leben und dafür, dass es mir gut geht, nutzen? Die heilsame Wirkung von Singen generell auf seelische und körperliche Beschwerden ist seit einiger Zeit im Fokus der Medizin. Vor allem nutzt man hier das gemeinsame Singen, das wie ein Lebenselixier wirkt und dabei hilft, abzuschalten und neue Kraft zu schöpfen.

In meiner Arbeit als Körpertherapeutin habe ich verstanden, dass jeder Teil unseres Körpers mit seiner Lebensgeschichte seine eigene Schwingung hat und, unter dem Aspekt von Tönen, sich auch aus Tonfrequenzen in der uns eigenen individuellen Schwingung zusammensetzt. So, wie auch unser Fingerabdruck individuell und unverkennbar ist, macht auch unsere Stimme in unserem Körper uns unverkennbar aus, so, wie wir eben sind. Mit allen Licht- und Schattenseiten, mit allem, was uns das Leben bisher an Erfahrungen gebracht hat, ob wir diese als angenehm oder unangenehm empfinden.

Singen also als positive Lebensbewältigung und zur Reduzierung von Stress? Erkenntnisse der Musikpsychologie und Neurobiologie bestätigen dies. So gibt es inzwischen eine Organisation „Singende Krankenhäuser“, die Gesang in Kliniken und Praxen bringt, und auch vielzählige Angebote von Mantren-Singen, über Chanten bis hin zu Klang-Yoga. Aber auch beim Alleine-Tönen zeigt sich, dass Menschen, die regelmäßig tönen, meist zufriedener, befreiter und selbstbewusster durchs Leben gehen. In die körpertherapeutische Praxis umgesetzt gibt es hierfür eine Methode, die ganz besonders das heilkräftige Potenzial der Stimme nutzt, unabhängig von Gesangskunst, sondern allein durch das freie Tönen: Soul Voice®. Für alle menschlichen Angelegenheiten; sei es auf körperlicher, emotionaler, psychischer oder spiritueller Ebene. Für Alles gibt es einen Ton – und wie sich das Ganze dann anhört, kann ich vertrauensvoll in die „Hände“ meiner Stimme, sprich der Töne geben. Es kann hier gar nichts Falsches getönt werden, es ist immer ein Ausdruck dessen, was ist, im Hier und Jetzt: meine Persönlichkeit zeigt sich im Stimmklang.

Als Babies hatten wir noch unsere ureigene Sprache, die eins war mit unseren Empfindungen und waren durch den Klang und dessen Schwingungen verbunden mit dem natürlichen Ausdruck des Lebens und der Natur um uns. Während wir heranwuchsen, haben wir uns dann oft an unterschiedlichen Punkten in unserem spontanen Ausdruck zurückgenommen, je nachdem, was wir in unserer Biografie gut gelernt haben und was eher nicht. Es hat sich also auf Schwingungsebene unsere Stimme, unser Körper, unsere Persönlichkeit und unser Bewusstsein geformt. Damit begegnen wir den Herausforderungen der heutigen Zeit und den Herausforderungen, die das Leben ganz speziell für uns bereit hält, damit wir uns weiterentwickeln können.

So, wie wir bei unserer modernen Lebensweise heute akzeptieren, dass wir Yoga, Achtsamkeitsmeditation oder andere hilfreiche Methoden für unser Wohlbefinden und Weiterentwicklung praktizieren, können wir erlauben, die Stimme als Werkzeug zu verwenden. Für eine tiefgreifende und stimm-individuelle Art und Weise, alle Ebenen meines Seins zu berühren. Der Klang meiner Stimme ist dabei das intelligente Wesen, dem ich vertrauen und das ich wertschätzen darf.

Es geht also darum, mir Töne zu erlauben, die mir gut tun. Dass das nicht bedeutet, nur Harmonisches und schön Klingendes von sich zu geben, ist eine wichtige Botschaft an unseren kreativen Ausdruck. Ebenso spielt es eine essentielle Rolle, wie ich dabei mit meinen Gefühlen umgehe. Was für ein Gefühl schwingt denn da mit? Kann ich es wahrnehmen, da sein lassen und, wenn es ausreichend Raum eingenommen hat, transformieren zu etwas, das mich in meine Kraft und Lebendigkeit bringt? Oft meinen wir, dass ein Gefühl „ewig“ dauern wird. Es ist aber so, dass unsere Emotionen gerade nicht ewig, sondern von kurzzeitiger Dauer (kurze Momente bis Stunden) sind.

Am leichtesten kann man das noch an Kindern beobachten, die im einen Moment noch „zu Tode betrübt“ über etwas sind, und wenige Momente später wieder „himmelhoch jauchzend“ über eine schöne Sache sind. Ich möchte an dieser Stelle eine große, uns allen bekannte Sängerin zu Wort kommen lassen, die in ihrem wunderbaren Song Beyond – „Jenseits“, viele Aspekte zusammengefasst hat:

Beyond – spiritual message by Tina Turner

“Nothing last for ever … go beyond fear
beyond fear takes you into the field, where love grows
beyond means to feel yourself
start every day singing like the birds
singing takes you beyond …
we need a repeated discipline, a genuine training
to let go our old habbits of mind
and to find and sustain a new way of seeing…
go beyond the rights and the wrongs…
go beyond to feel the oneness of the unity…
singing takes you beyond, beyond…”

entnommen aus der CD Beyond, Regula Curti, Tina Turner & Dechen Shag Dagsay

Dass wir regelmäßig an der Sache dran bleiben müssen, wenn wir in unseren Themen vorankommen möchten, ist der Hinweis an unsere Disziplin, um den Fokus zu halten. Ein sehr lohnender Fokus, denn mit freien Tönen, wie bei Soul Voice®, nutzen wir eines der mächtigsten Werkzeuge für Gesundheit, Heilung, authentisches Sein. Unser Unterbewusstsein ist mit im Boot, ebenso wie unser Körper, der bis in die Zellen hinein aufatmet und unsere Energie wieder frei fließen lässt. Sich dabei von der Intuition und Weisheit der eigenen Stimme leiten zu lassen, ist ebenso magisch wie einfach: wir geben uns die innere Erlaubnis, alte Muster loszulassen und uns für das Leben im Jetzt zu öffnen.

Marion Pütz ist langjährige Netzwerkpartnerin arbeitet in ihrer augsburger Praxis für Körperarbeit und Naturheilkunde und ist zertifizierte Soul Voice® Therapeutin. Neben dem Soul Voice Einzelcoaching bietet sie auch Workshops und Klang-Konzerte zum Zuhören an. Näheres zu finden ist unter www.marion-puetz.de/htm/klangheilung.htm

Partner: Pütz, Marion
11. Dezember 2018

Kommentar hinterlassen

  • (will not be published)


neun + 3 =