Tanja Sonneck

Tänzerin und Gesundheitspraktikerin BfG/DGAM | Philosophische Lebensberatung (Coaching) | Tanzkurse Integrativer Tanz | Aura Soma | Körperliebe im Tanzunterricht An den Linden 18
86920 Denklingen
tanja.sonneck@yahoo.de
www.rewildbeauty.de
VIP-Rabatt: 15% auf Einzelsitzungen

Als Tänzerin und Gesundheitspraktikerin BfG/DGAM umfasst mein Angebot sowohl 1:1 Coaching, als auch Kurse in Gruppen. Meine Methoden sind durch meine philosophisch/psychologische Grundausbildung, meine Erfahrung als Tänzerin, sowie meine Ausbildung zur Farbpraktikerin (Aura Soma) informiert. Sie umfassen Ressourcen stärkende und nicht eingreifende Modalitäten wie Integrativen Tanz, Philosophische Lebensberatung, Aura Soma, Authentic Code Arbeit, Embodiment und Neuroplastizität.

In meinen Kursen in Integrativem Tanz  lehre ich eine Methode der achtsamen Hinwendung zum Körper. In sicherem Rahmen darf wieder gelernt werden das wahrzunehmen und auszudrücken, was uns authentisch ausmacht. Ohne Wertung, ohne Formkanon. Indem wir dem Körper im Tanz die Erlaubnis geben, sich auszudrücken, haben wir die Möglichkeit verfestigte Formen sowohl auf der physischen, als auch auf der mentalen und spirituellen Ebene zu lockern und neue Wege für den Ausdruck unserer Lebensenergie zu finden.

INTEGRATIVER TANZ bedeutet:

  • Die physischen und emotionalen Grenzen zu achten.
  • Den eigenen Ausdruck aus der Verbindung mit dem eigenen Körper und unserer einzigartigen Biographie entstehen zu lassen. (Nicht dem Körper eine Ästhetik aufzudrücken.)
  • Einen virtuellen Tanzraum zu kreieren, der frei von Wertung, Rat und Vergleich ist. Ein Raum, in dem sich jeder so viel oder wenig zeigen darf wie es momentan als sicher und gut empfunden wird.
  • Unserem Körper die Möglichkeit zu geben, uns über unsere authentischen Gefühle und Energien zu informieren, sodaß wir diese anerkennen und zugleich in Bewegung etwas lockern und lösen können.
  • Die Lizenz, den eigenen Körper in einem sicheren Raum und in sicherer Gemeinschaft in seiner einzigartigen Sinnlichkeit zu bewegen, zu zeigen und selbst zu sehen.
  • Eine Tanzpraxis zu vermitteln, die eigenständig geübt werden kann, wenige Minuten des Tages beansprucht und die Liebe und Achtsamkeit mit dem eigenen Körper sowie auch miteinander ins Zentrum stellt.